Über mich

Mein Name ist Marina Bütün,  ich komme aus Deutschland und lebe viele Jahre   in der Türkei und das wirklich gerne. 
Diese Seite ''über mich'' gibt es erst seit 2015 und der Grund ist, dass ich wohl sehr polarisiere,  mir ein Teil der Auswanderer nachsagt, dass ich sehr hart mit meinem Urteil über die deutschen Auswanderer umgehe. Lassen Sie mich erklaeren warum.

 

Mein Mann und ich haben seit 2006 eine eigene Firma in Ortaca und wir haben uns hier sozusagen ''haeuslich'' eingerichtet.  Auch dieser Umstand scheint bei manchen meiner Landsmaenner irgendwelche komischen Gefühle zu produzieren und vor allem auch diese Webseite wird von manchen nur besucht, um irgendeinein Fehler zu finden, den ich mache. Das weiss ich, es stört mich aber nicht. 

 

Ich bin als private Person mit dieser Homepage seit 2007 im Netz und erzaehle hier meine persönlichen Erlebnisse mit Türken  -  aber auch mit deutschen Landsmaennern. Ich werde niemanden bevorzugen, aber auch nicht benachteiligen, Charakter hat nichts mit der Nationalitaet zu tun.

 

Meine Seite soll die Auswanderer nicht anlocken, sondern ihnen die nackte Wahrheit über ein Leben in der Türkei vermitteln, welches ich wunderschön finde, aber das muss ich nirgends beschreiben, sondern man muss die harte Realitaet kennen, bevor man diesen Schritt wagt.

 

Ich schreibe auch ab und zu just for fun und ohne Bezahlung kleine Artikel  für ein Magazin namens ''Türkis Magazin'' , die Betreiberin und Inhaberin Martina Yaman lebt in Alanya , die ich gut kenne und ihre Arbeit sehr schaetze.  Auch die deutschen Medien wie VOX, Pro Sieben oder RTL haben mich schon öfter  kontaktiert, doch ich ziehe es vor, meine Infos selbst weiterzureichen und nicht über Bezahlung. Ausserdem möchte ich auf keinen Fall verfaelscht zitiert werden, so wie das diese Sender zu gerne tun.

 

Ich habe ein sehr herzliches Verhaeltnis zu einer bekannten Auswanderin von Goodbye Deutschland und ich habe in einer sehr serösen, deutschen und sehr neuen  Zeitung (NEX24) ein Interview gegeben und seither gute Kontakte dorthin.

 

Ich kenne die Türkei bereits seit Ende 1990 , in dieser Zeit bin ich fast zwei Jahre gependelt, zwischen Deutschland und Istanbul und Kuşadası bei Izmir. 

 

Im Jahr 2003 haben mein türkischer Mann und ich uns hier in Ortaca niedergelassen,  Ich habe also einen völlig anderen Bezug zur Türkei und zum Leben in der Türkei als rein deutsche Auswanderer und ich lebe auch nicht wie ein normaler deutscher Auswanderer das tut und ich bin hier am Ort unter den türkischen Einheimischen mit meinem Mann, seit wir angekommen sind, sehr gut in die Gemeinschaft ,sowohl privat als auch geschaeftlich, integriert und man kennt mich, unter den Einheimischen, ziemlich gut in den langen Jahren, nicht zuletzt über den Beruf meines Mannes. 

Als ich hierher kam, war  Ortaca den deutschen Auswanderern kaum bekannt, obwohl es die Kreisstadt von den Touristenstadtteilen Sarigerme und Dalyan ist,. Es gab in Ortaca keine Restaurants oder Cafebars, die abends offen hatten, hier wurden damals die Gehsteige um 19 Uhr hochgeklappt und das Leben fand zu Hause statt. Viele deutsche Auswanderer, die danach kamen, sind über meine Webseite und mit meiner Hilfe hierher gekommen.

 

Selbst mein türkischer Schwiegervater fragte am Telefon, Ortaca? In welchem Land liegt das ....Denn unsere Region ist eher ein Geheimtipp für Indivdualisten.

 

Das aenderte sich tatsaechlich erst, als ich diese Webseite vor 8 Jahren ins Netz gestellt habe. Damals war es noch eine kleine Homepage mit ein paar kurzen Seiten, die sich über Jahre immer weiter vergrössert hat und zu dem geworden ist, was sie jetzt sehen und lesen. 

 

Der einzige Grund für die Webseite war und ist es noch, dass wir natürlich in den Anfaengen auch Fehler machten und ich anderen helfen wollte, diese Fehler im Vorfeld schon auszumerzen und es wurde ein kleines Tagebuch für mich.


In dieser langen Zeit ist aus der kleinen Minihompage mit fünf Seiten eine riesengrosse, kostenlose Infoseite geworden, die im Monat ca. 3000 Besucher hat und darauf bin ich sehr stolz. Die Folge ist, durch das Internet und auch durch die soziale Plattform Facebook kennt man mich jetzt natürlich unter den deutschen Auswanderern türkeiweit besser, es entstand ein riesengrosses Netzwerk mit hunderten von Menschen, die mit mir verbunden sind und man weiss von mir, dass ich schonungslos ehrlich bin, wenn ich etwas nicht richtig finde. Dadurch bin ich bei  einzelnen ''Kandidaten'' die sich in meiner Webseite  in einer der vielen Beschreibungen wiederfinden, natürlich höchst unbeliebt. Das nehme ich aber in Kauf. Ich mag es nicht, wenn jemand denkt, dass es die Narrenfreiheit in der Türkei gibt und man sich mit der Maschendrahtzaunmentalitaet in der Türkei lange halten kann.. 

 

Ich möchte auch meinen Lesern eines vermitteln, hier ist  nicht alles rosarot und himmelblau. Schlechte Menschen werden durch eine Auswanderung nicht besser und ich mache immer einen Unterschied, zwischen Menschen, die Fehler machen und sie einsehen und denjenigen, die einfach stur denken, dass sie so weitermachen, wie sie in Deutschland aufgehört haben. Mit Intrigen oder Mobbing, Rufmord oder Geschaefsschaedigung, hatte ich schon alles von Deutschen hier, die den Unterschied zwischen Beratung und Freundschaft nicht kennen und denken, wenn sie mir eine Woche lang schön ins Gesicht laecheln, bin ich nicht schlau genug , zu merken, was sie eigentlich von mir wollen. Geht das in die Hose, werden sie unverschaemt und erzaehlen irres Zeug herum, welches sich irgendwann, wenn man mich kontaktiert hat, logischerweise als Blödsinn herausstellt. Hier muss man als normaler Mensch nach über zehn Jahren kein Psychologe mehr sein, um diesen Menschenschlag zu erkennen, denn aus Erfahrung bekommt man regelmaessig ein Dejavue...

 

Das ist der Grund, wieso es meine Webseite gibt , denn ich möchte, dass Sie mit wachem Blick durch ihr neues Leben in der Türkei gehen und nicht auf solche Leute hereinfallen, die sofort von Zusammenhalt und dicker Freundschaft reden. Lassen Sie es sich gesagt sein, das sind die gefaehrlichsten Auswanderer überhaupt. 

 

Am gefaehrdetsten sind einzelreisende Rentner, die die Sprache nicht sprechen. Was ist Freundschaft? Dazu gehört für mich mehr als ein paar E-mails und geschaeftliche Beziehungen und nicht nur mir muss man vertrauen, sondern auch ich muss den Menschen vertrauen können, die mich kontaktieren. Leider habe ich hier schon ein paar mal in der Vergangenheit daneben gegriffen - bis ich merkte, eine Auswanderung ins selbe Land, macht noch lange keine dicken Freunde und eine Freundschaft muss man sich bei mir über Jahre verdienen, in Deutschland ist man ja auch nicht nach drei Tagen der dicke Freund.


Mein türkischer Mann hat mir eines mit auf den Weg gegeben: Jeder muss mit dem leben was er getan hat und es hilft nichts, wenn man fremde Menschen taeuscht, denn die Wahrheit kommt immer heraus und die Wahrheit bricht jedem irgendwann das Genick. 
 

Kümmern Sie sich bitte deshalb immer um ihr eigenes Auswandererleben und  nie um das Leben eines Anderen, der sie permanent für seine Zwecke ''missbraucht'' , sonst werden Sie Ihr eigenes  im Ausland nicht auf die Reihe kriegen  Manchmal geht es so weit, dass Sie selbst grossen finanziellen Schaden erleiden, nur weil Ihnen ein ''Experte'' aus reiner Gehaessigkeit, einen bewusst falschen Rat gibt.

 

Es gibt ja auch noch schönere Beschaeftigungen, als sich über eine fremde Person Gedanken zu machen, die man gar nicht kennt. Zum Beispiel kann man seine Rente verprassen und in der Sonne liegen, ein gutes Buch lesen und sich ein Glas Wein gönnen!

Es wurde mir schon oft vorgeworfen, dass ich an den Deutschen hier in der Türkei kein gutes Haar lasse. Das stimmt so nicht, ich habe hier ebenso liebe deutsche Freunde als auch türkische oder englische.  Es kommt immer auf den Charakter des Menschen an und nicht auf die Nationalitaet. 

 

Was bekommen Sie von mir, was können Sie von mir erwarten?

 

Es liegt mir fern, Ihnen Angst zu machen, weder vor den Deutschen und auch nicht vor den Türken. Meine negativen Beispiele sind alle ECHT und von mir und Augenzeugen persönlich erlebt. Und durch mein internationales Netzwerk weiss ich, dass es nicht nur mir, sondern auch anderen Auswanderern in der Türkei, in Griechenland, Bulgarien und sogar in USA oder Kanada genauso geht und sie aehnliche Dinge erlebt haben wie ich. Wer laenger hier lebt, sucht sich genau wie in Deutschland die Freunde aus und nur weil er aus dem eigenen Land kommt, ist er noch lange kein Freund fürs Leben. Das stellt sich erst spaeter heraus und leider wandern auch sehr viele Menschen aus, die schon immer mit ihren Mİtmenschen nicht konnten und finden hier auch immer nur Kurzzeitfreunde, bis sie durchschaut sind.

 

Wer sich mit meinen negativen Beispielen selbst identifiziert oder sich lauthals auf die Seite solcher schraegen Vögel stellt, anstatt sich darüber zu wundern und mich deshalb angreift,   ist in meinen Augen auch nicht viel besser als alle meine Beispiele. Mit solchen Menschen, die so denken, möchte ich persönlich gar nichts zu tun haben. Weder in der Türkei noch in Deutschland. 

 

Meine öffentichen Informationen sind FÜR JEDERMANN und  KOSTENLOS ! Selbst für die, die jetzt gerade meine Seite kontrollieren, ob ich nicht den Fehler mache, irgendeinen Blödsinn über sie zu schreiben :D  Aber das werde ich nicht tun, dann waere ich nicht besser.

 

Ich gebe  meine jahrelangen Erfahrungen , die viele Bücher füllen könnten, KOSTENLOS an Auswanderer weiter, die sich informieren wollen. Diese Erfahrungen sind meine eigenen und es waren gute und schlechte Erfahrungen dabei. 

 

Sie können bei mir AUCH kostenlose Informationen über E-mail anfordern oder ihre Sichtweise übers Auswandern auf meiner Webseite hier erweitern. 

 

Sie erhalten von mir auf Anfrage auch (wenn es mir möglich ist) KOSTENLOS Adressen türkeiweit, die Ihnen weiterhelfen können , sofern ich passende zur Verfügung habe.

 

Meine Webseite ist eine rein private Angelegenheit, die ALLEN Auswanderern zur Verfügung steht, die irgendwohin in die Türkei auswandern wollen und Informationen im Internet suchen.  

 

Wer sich unsere Region aussucht, hat nur den einen Vorteil, dass ich mich hier besser auskenne und mehr Antworten habe. 

 

Was bekommen Sie von mir nicht, was können Sie über dieses kostenlose Internetangebot hinaus nicht von mir erwarten ? 

 

Telefonanrufe auf meine Kosten oder Post per Brief

Aus Kostengründen bitte ich um Verstaendnis, dass ich den Bitten auf einen Anruf oder Briefpost nach Deutschland nicht entsprechen kann. Diese Seite und auch meine Informationen sollen weiterhin kostenlos bleiben. 

 

Begleitung, Beratung oder Betreuung vor Ort

Ich regele keine Angelegenheiten für Sie vor Ort, Hier gibt es türkische Profis für jede einzelne Gelegenheit, die das gegen Honorar für Sie übernehmen. Ich begleite Sie auch nicht persönlich in der Türkei, dafür gibt es für jede Angelegenheit Adressen, die ich gerne weitergebe. 


Geldverleih

Ich verleihe auch kein Geld  an Auswanderer, wenn sie in Not geraten, hierfür hat jeder Auswanderer selbst im Notfall über Deutschland Sorge zu tragen, dass ihm Freunde oder Familie helfen. Auch das deutsche Konsulat hilft in diesem Falle nicht. Sie werden sich vielleicht wundern, dass ich das zur Sprache bringe, aber leider ist es Mode geworden unter deutschen Auswanderern nach Krediten zu fragen. 

 

 

Noch eine kleine Anmerkung von mir:

Wer mich sucht, kann mich sofort in Google finden, wir haben eine Firmenwebseite mit voller Adresse und Telefonnummer plus ich betreibe noch einen Auswandererblog im Netz , das heisst also, wer mich finden will, kann mich sofort finden und wer ein wenig überlegt, wenn er irgendeine Sensationsmeldung hört, sollte sich überlegen, wieso ich dann im Netz unter meinem Namen schreibe und merkt auch schnell, wie sinnentleert das alles ist , vorausgesetzt, man kann logisch denken :D .

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Marina Bütün 2007 - 2017